Notebook

Archiv der Kategorie 'Notebook'

Mobiles Internet per UMTS

Donnerstag, den 9. Juli 2009

Niemand möchte heutzutage auf das Internet verzichten müssen. Mittlerweile haben zwei von drei Bundesbürgern einen Zugang zum World Wide Web. Somit wird es niemanden verwunderlich stimmen, dass nun auch die Zeit gekommen ist, in der auch mobiles Internet ein großes Thema ist.

Durch die Möglichkeiten des mobilen Internets ist es unter anderem durchführbar, in einem Cafe zu sitzen und gleichzeitig die E-Mails zu checken. Hinsichtlich der beruflichen Bereiche dürfte mobiles Internet sogar bald unverzichtbar sein. (more…)

HP Nc Serie

Dienstag, den 17. März 2009

Sie haben sich entschieden, ein neues Notebook zu kaufen? Der Hersteller Hewlett Packard hat mit seiner Nc Serie ein sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht.

Rein optisch besticht ein Notebook aus der HP Nc Serie mit seiner unglaublichen Eleganz und passt dann genau zu seinem Nutzer - zum Businessmann im schwarzen Anzug. Die Notebooks aus der HP Nc Serie sind Business-Geräte und sehr robust! Betrachten wir das Aussehen: ein großzügiger Bildschirm, eine übersichtliche Tastatur, ein Touchpad, ein benutzerfreundlicher Trackpoint. (more…)

Guenstige Notebooktaschen: Wohin geht der Trend?

Donnerstag, den 2. Oktober 2008

Die Frage, ob der Trend bei Notebooktaschen preislich in die eine oder andere Richtung geht, kann so einfach nicht beantwortet werden. Unsere Erfahrungen zeigen, dass es sicherlich eine Tendenz nach unten und oben gibt. Dieses Phänomen lässt sich auch bei anderen Produktgruppen beobachten. Man sollte das Ganze aber trotzdem sehr differenziert betrachten.

Die unteren und oberen Preissegmente legen also zu. Genauso also wie bei den Laptops. Jedoch ist ein mittleres Preissegment absolut nicht uninteressant. Die Frage ist doch jeweils, was tatsächlich günstig ist?

Was ist eine günstige Laptoptasche?
Eine 12,90 € Notebooktasche, die nicht schadstoffgeprüft ist, also eventuell auf den  europäischen Ladentischen nicht verkauft werden dürfte  und nach 6 Monaten auseinander fällt oder die Reißverschlüsse den Geist aufgeben, ist sicherlich nur auf den ersten Blick günstig. Auf den zweiten Blick ist der Kauf dann ärgerlich. In solchen Fällen kann man von Glück sprechen, wenn dem Notebook nichts passiert ist. Bezüglich Schadstoffbelastung konnten wir beobachten, wie z. B. ein großer Mineralstoffkonzern zu einer Rückholaktion von 40.000 Rucksäcken aufgerufen hat. Das hat nichts mit den “bösen Chinesen“ zu tun, sondern mit der Sorgfaltpflicht der Unternehmen. Gerade bei so gigantischen Konzernen mit so unglaublichen Gewinnen p. A. ist es völlig unverständlich, wie so etwas passieren kann bzw. wie eine solche Anzahl von Rucksäcken nicht von einer neutralen Institution auf Schadstoffwerte untersucht worden ist. Dabei ist das ganz einfach. Der TÜV Rheinland z. B. prüft diesbezüglich so ziemlich alles, wenn man nur den Auftrag dazu erteilt. Und Unsummen kostet so ein Test auch nicht. Oftmals haben etwas kleinere Unternehmen die Hausaufgaben bezüglich der Firmenverantwortung besser gemacht als die großen Konzerne. Gerade bei Unternehmen, die sonst nichts mit Notebooktaschen zu tun haben und als Aktion oder Give-Away Laptoptaschen oder -Rucksäcke verschleudern, sollte man eher vorsichtig sein.

Hochpreisig?
Der Trend geht klar zu mehr Qualität bei den Notebooktaschen. Ganz nach dem Motto:
Wenn ich mir ein Notebook für 2.000 € kaufe, werde ich an der passenden Tasche nicht sparen und auf gute Verarbeitung achten.
Im hochpreisigen Segment sind natürlich eher die bekannten Marken angesagt. Gerade bei den sehr bekannten Brands ist die Preisakzeptanz wesentlich größer, als bei kleineren Marken oder No-Names.

Warum eigentlich mehr auf den mittleren Preis schauen?

Im den mittleren Preisregionen gibt es einige kleinere Marken, die eine sehr hohe Qualität anbieten und teilweise sehr innovativ arbeiten. Die Marke jowa z. B. hat Laptoptaschen im Sortiment, die sich zu einem Notebookrucksack verwandeln lassen, wirklich gut verarbeitet sind und zu einem sehr fairen Preis angeboten werden. Eventuell ist also eine Tasche, die im mittleren Preissegment zu finden ist, günstig.

UMTS Flatrates werden attraktiver

Donnerstag, den 15. Mai 2008

Nachdem die erste schnelle UMTS Flatrate seit über einem Jahr auf dem Markt ist haben jetzt die großen Anbieter reagiert. Im April und Mai wurden die Angebote gründlich überarbeitet und bieten jetzt mehr Transparenz, mehr Übertragungsvolumen, günstigere Pauschalpreise und überzeugende Aktivitäten der Betreiber im Auf- und Ausbau der Netzinfrastruktur.

Diese Investitionen sollten mittelfristig jedem einzelnen Nutzer zu Gute kommen – zum Einen durch die permanent bessere Netzversorgung, so dass sich Menschen, die heute noch am Rand von UMTS Ausbaugebieten leben berechtigte Hoffnungen machen können, in wenigen Jahren schon mit einer besseren UMTS Abdeckung bedacht zu werden. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil, der sich aus einem Markt ergibt, der sowohl Hoffnungsträger als auch Wachstumsmotor einer ansonsten mit Stagnationsängsten kämpfenden Branche geworden ist. (more…)